Frühe MAIN Geschichte. Archäologie am Fluss, 23. Juli bis 5. Nov. 2017

Erstmals widmet ein Museum der Archäologie am Main eine eigene Ausstellung. In der aufwändig gestalteten Sonderausstellung "Frühe MAIN Geschichte - Archäologie am Fluss" zeigt das Knauf-Museum Iphofen Archäologische Objekte aus dem Main. Der Besucher hat die Möglichkeit in der Ausstellung den Lauf des Mains von den Quellen bis zur Mündung anhand von archäologischen Exponaten zu folgen und die Geschichte der Menschen am Fluss von der Steinzeit bis in das Frühe Mittelalter zu erleben.

Pressetext Pressetext Download >>
Gefässe aus Bronze und Messing aus dem Hortfund von Neupotz, 1. Hälfte 3 Jh. n.Chr.

Spätbronzezeitliches "Klappergehänge"
aus Höchst, Stadtteil Nied
tintinabulum
etwa 880 v. Chr. bis 800 v. Chr
Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Foto: S. Steidl

Download >>
Gefässe aus Bronze und Messing aus dem Hortfund von Neupotz, 1. Hälfte 3 Jh. n.Chr.

Pettstadter Becher
Letzten Drittel 8. Jahrhunderts n.Chr.
Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Foto: Fotoabteilung GNM, Nürnberg

Download >>
Löwenkopf aus dem Hortfund von Neupotz, 3. Jh. n.Chr. Goldfloren-Schatzfund von Willanzheim
13. - 14. Jahrhundert n. Chr.
Staatliche Münzsammlung München
Foto: Staatliche Münzsammlung München
Download >>
"Hacksilber, Hagenbach, 3. Jh. n.Chr. Vollgriffschwert aus Bad Staffelstein
1300 v. Chr. bis 1200 v. Chr.
Stadtmuseum Bad Staffelstein
Foto: Adelheid Waschka
Download >>