Archiv

Adventskalender im Wandel der Zeit – 11. November 2007 - 06. Januar 2008

Gebäude

Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein lassen sich die Ursprünge des Adventskalenders zurückverfolgen, das erste selbst gebastelte Exemplar stammt aus dem Jahr 1851. Die verbleibende Zeit bis zum Weihnachtsfest zu messen, stand von Anfang an im Vordergrund: So wurden in manchen Familien 24 Bilder nach und nach an die Wand gehängt, in anderen 24 Kreidestriche an die Tür gemalt, von denen die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften. Oder es wurden Strohhalme in eine Krippe gelegt, für jeden Tag einen bis zum Heiligen Abend. Weitere Formen waren die Weihnachtsuhr oder eine Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt wurde. Thomas Mann erwähnt in seinem Roman "Buddenbrooks" wie der kleine Hanno "das Nahen der unvergleichlichen Zeit" auf einem Abreißkalender verfolgt, den die Kinderfrau angefertigt hat.

Weiterlesen: Adventskalender im Wandel der Zeit – 11. November 2007 - 06. Januar 2008

100 Jahre Bonsai in Deutschland – 21. September - 14. Oktober 2007

Gebäude

Bonsai sind lebendige Kunstwerke, die im Gegensatz zu anderen Kunstwerken niemals fertig sind. Sie sind lebendige Natur und verändern sich somit ständig. Als Teil der Natur unterliegen sie deren Grenzen von Werden und Wachsen. Der Ursprung von Bonsai liegt in der chinesischen Kultur und reicht weit vor die christliche Zeitrechnung. In der so genannten Han-Dynastie ca. 221 - 206 vor Chr. haben chinesische Landschaftsgärtner damit begonnen Landschaften im Kleinen nachzubilden.

Weiterlesen: 100 Jahre Bonsai in Deutschland – 21. September - 14. Oktober 2007

Exotische Welten – 4. März bis 8. Juli 2007

Banner

Seit jeher war es eine der vornehmsten Aufgaben der Fürsten- und Königshäuser, Kunst und Kultur durch Sammeltätigkeit zu pflegen. Dabei wurden in den Schatz- und Raritätenkammern neben Arbeiten von hoher Qualität oft in Gemeinschaft mit absonderlichen Naturgebilden auch ?Exotische Produkte? zusammengetragen die das Können und die Geschicklichkeit der Menschen ferner Länder zeigen.

Weiterlesen: Exotische Welten – 4. März bis 8. Juli 2007