Erika Simon
Ara Pacis Augustae – Der Altar der Friedensgöttin Pax Augusta in Rom

Ponte fra le culture – Schriften des Knauf-Museums Iphofen Band 3
Hardcover; 50 Seiten; 46 Farbabb.; 59,- EUR;
ISBN 978-3-89754-378-2

Buch bestellen >>

Anlass für die Ausstellung, zu der dieser Band erschien, war ein Gipsabdruck im Knauf-Museum. Er wurde von den Gebrüdern Dr. Alfons Knauf und Karl Knauf für die im Aufbau befindliche „Reliefsammlung der großen Kulturepochen“ aus dem Louvre erworben. Dorthin war das Original aus Rom gelangt, als man noch nicht wusste, dass die Reliefs auf Marmorplatten, die beim Bau eines Renaissance-Palastes ans Licht kamen, zur Ara Pacis Augustae gehörten. Dieser Altar der Friedensgöttin Pax, die mit Augustus den Ehrennamen teilte, wurde vom römischen Senat zwischen 13 und 9 v. Chr. für die Heimkehr des Augustus aus Gallien errichtet.

Die seit dem 16. Jahrhundert gefundenen Marmorplatten wurden in der archäologischen Forschung gegen Ende des 19. Jahrhunderts der Ara Pacis zugeschrieben. Darauf stellten Grabungen im Jahre 1903 den Grundriss des Altares fest. 1937/ 38 wurden die längst bekannten und die neu ausgegrabenen Teile zu ihrer ursprünglichen Form zusammengefügt und mit einem Schutzbau umgeben, ca 750 m vom eigentlichen Standort entfernt. Vor wenigen Jahren erhielt die Rekonstruktion eine neue Einfassung durch den amerikanischen Architekten Richard Meier und bildet in dieser Form das heutige Museum Ara Pacis Augustae.

Zur Weiterführung der Schriftenreihe „Ponte fra le culture – Schriften des Knauf-Museums Iphofen“ konnte für diesen Band die ehemalige Lehrstuhlinhaberin für Klassische Archäologie an der Universität Würzburg Prof. Dr. Erika Simon gewonnen werden. Ihr sei an dieser Stelle für die gute und freundschaftliche Zusammenarbeit gedankt.

 

Öffnungszeiten & Preise

Dienstag bis Samstag
10:00 – 17.00 Uhr
An Sonntagen
11.00 Uhr – 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Wir machen mit!

Auch in diesem Jahr ist das Knauf-Museum wieder bei der Tauschaktion „Kunst geht fremd… und bekennt Farbe“ vom 22. Jul 2020 – 08. Nov 2020 dabei.

© 2020 Knauf-Museum Iphofen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.