Markus Mergenthaler (Hg.)
ZUM JUBILÄUM - TAUSEND BLÜTEN AUS EDELSTEIN


Hardcover, 76 S.,
29,90 EUR;
ISBN 978-3-89754-290-7

Buch bestellen >>

Zu einem Jubiläum werden oft Blumen überreicht, aber noch nie hat man zu einem besonderen Jubiläum, wie 25 Jahre Knauf-Museum Iphofen, eine ganze Ausstellung mit edlen Blumen und Blüten, Arrangements und ganzen Blumensträußen in Edelstein und Gold gemacht. Wenn man im Knauf-Museum von Edelstein spricht, spricht man von Manfred Wild, einem der berühmtesten Schöpfer von Kunstwerken aus Edelstein. In dem Familien-Betrieb Emil Becker in Kirschweiler bei Idar-Oberstein arbeitet eine kleine Gruppe meisterhafter Edelsteinschleifer, Graveure, Goldschmiede und Emailleure zusammen, nach den Ideen und der Führung von Manfred Wild, die ausgefallensten Kreationen in Edelstein für die großen Juweliere und besten Museen dieser Welt.

Weiterlesen: Zum Jubiläum – Tausend Blüten aus Edelstein

 

Markus Mergenthaler (Hg.)
Adventskalender im Wandel der Zeit

Hardcover, 48 S., 

19,90 EUR;
ISBN 978-3-89754-279-2

Buch bestellen >>

Für viele Kinder ist es das Spannendste in der Vorweihnachtszeit – jeden Tag ein Türchen öffnen zu dürfen! Dem Adventskalender, einer der ältesten und wichtigsten Traditionen rund ums Weihnachtsfest, eine separate Sonderausstellung zu widmen, ist ein lange gehegter Wunsch der Mitarbeiter des Knauf-Museums Iphofen. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein lassen sich die Ursprünge des Adventskalenders zurückverfolgen. Das erste selbst gebastelte Exemplar stammt aus dem Jahr 1851. Die verbleibende Zeit bis zum Weihnachtsfest zu messen, stand von Anfang an im Vordergrund: So wurden in manchen Familien 24 Bilder nach und nach an die Wand gehängt. In anderen Familien wurden 24 Kreidestriche an die Tür gemalt, von denen die Kinder täglich einen Strich wegwischen durften.

 

 

 

 

Claudius Müller, Wolfgang Stein (Hg.)
EXOTISCHE WELTEN AUS DEN VÖLKERKUNDLICHEN SAMMLUNGEN DER WITTELSBACHER 1806-1848

Hardcover, 312 S., durchgehend Abb.

24,80 EUR;
ISBN: 978-3-89754-264-8

Buch bestellen >>

Bedeutende Sammlungen wie beispielsweise diejenigen von Spix und Martius (Brasilien), James Cook (Südsee), Lamarepicquot (Indien), Martucci (China) oder Krusenstern (Sibirien) wurden von den Wittelsbacher Herrschern für das Königreich Bayern erworben. Seit jeher war es eine der vornehmsten Aufgaben der Fürsten- und Königshäuser, Kunst und Kultur durch Sammeltätigkeit zu pflegen. Dabei wurden in den Schatz- und Raritätenkammern neben Arbeiten von hoher Qualität oft in Gemeinschaft mit absonderlichen Naturgebilden auch „Exotische Produkte“ zusammengetragen, die das Können und die Geschicklichkeit der Menschen ferner Länder zeigen.

 

 

Öffnungszeiten & Preise

Dienstag bis Samstag
10:00 – 17.00 Uhr
An Sonntagen
11.00 Uhr – 17.00 Uhr
Montag geschlossen

Kunst geht fremd

Auch in diesem Jahr ist das Knauf-Museum wieder bei der Tauschaktion „Kunst geht fremd… und bekennt Farbe“ vom 22. Jul 2020 – 08. Nov 2020 dabei.

© 2020 Knauf-Museum Iphofen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.