Claudius Müller, Markus Mergenthaler (Hg.)
TIBET – Religion, Kunst, Mythos 



231 Seiten gesamt, Hardcover,
29,90 EUR;

ISBN 978-3-89754-351-5

 


Buch bestellen >>

Tibet – Das Dach der Welt, das Land im Himalaja, das lange Zeit als sagenumwo-ben und geheimnisvoll galt, das Bergsteiger und Abenteurer in seinen Bann zog, hat bis heute nichts von seiner magischen Ausstrahlung verloren. Der vorliegende Band widmet sich den Menschen dieses faszinierenden Landes, ihrer Geschichte und ihrer Kultur.

Dabei wird nicht nur das harte, karge Leben der Tibeter, sondern auch ihre hohe Kultur und die großartige Kunsttradition des tibetischen Buddhis-mus anhand wertvollster Exponate gezeigt, die für die Sonderausstellung „Tibet – Religion, Kunst, Mythos“ des Knauf-Museums Iphofen zusammengestellt wurden. Seit vielen Jahren sind das Staatliche Museum für Völkerkunde München und das Knauf-Museum Iphofen freundschaftlich verbunden.

Was wäre daher näher gele-gen, als den neuen Erweiterungsbau des Knauf-Museums mit einer gemeinsamen Sonderausstellung zu eröffnen. Vor beinahe 30 Jahren hatten sich Walter Raunig, damals Direktor des Muse-ums für Völkerkunde München, Claudius Müller, Leiter der Abteilung Ostasien, der Künstler Werner Engelmann sowie Namie Gonpo Ronge und seine Frau Veronika bereits einmal zu einem Ausstellungsprojekt über Tibet unter dem Titel „Der Weg zum Dach der Welt“ gefunden. Die Ausstellung wurde 1982/83 mit großem Erfolg im Münchener Haus gezeigt.