Das Gebäude und die Geschichte des Knauf-Museums

Gebäude

In den 60er Jahren begann der Gips-Fabrikant und Kunstmäzen Dr. Alfons N. Knauf mit dem Umbau eines prächtigen Iphöfer Barockbaus von 1688 zu einem privaten Museum. Dr. Alfons N. Knauf, den die Erforschung der Materie Gips zeitlebens faszinierte, besuchte gemeinsam mit seinem Bruder Karl Knauf viele Jahre lang die bedeutendsten Museen der Welt und sammelte bedeutende Gipsabgüsse in Reliefform.

Heute präsentiert das Knauf- Museum Iphofen über 200 Repliken der beeindruckendsten Museumsstücke aus aller Welt. Seit der Eröffnung am 30. Juni 1983 können Besucher aus aller Herren Länder hier die sogenannte „Reliefsammlung der großen Kulturepochen“ bestaunen, deren Einzelobjekte bis ins Jahr 3500 vor Christus zurückdatiert werden können.
.

Neben der Dauerausstellung führt das Knauf-Museum Iphofen jährlich exklusive Sonderausstellungen durch, die teilweise in Eigenregie entstehen und in dieser Form einzigartig sind. Dabei kooperiert das Museum mit zahlreichen national und international angesehenen Kunstmuseen.

Öffnungszeiten & Preise

Dienstag bis Samstag
10:00 – 17.00 Uhr
An Sonntagen
11.00 Uhr – 17.00 Uhr
Montag geschlossen

#übrigens!

In unserem Video-Diary
erhalten Sie Infos zu aktuellen
Themen und zu besonderen
Objekten im Knauf-Museum
Iphofen.

Social Media

Wir sind auch in der Winterpause für Sie aktiv. Folgen Sie uns auf den Social-Media-Kanälen von Instagram, Twitter oder Facebook.

© 2022 Knauf-Museum Iphofen